Homöopathie - Praxis Nadia Rohner

Wissenschaft


Das Lebensprinzip der Ähnlichkeit

Widerstand ist selten eine gute Lösung, weder seelisch, geistig noch körperlich. Der Alltag lässt sich nach dem Ähnlichkeitsgesetz gelassener, vertrauensvoller und zufriedener meistern. Allgemein erleichtert es uns das Leben, unterstützt uns in der Entfaltung unseres individuellen Potentials und bewährt sich speziell in der Homöopathie-Praxis.

Jegliche Lebensprozesse benötigen Unterstützung statt Unterdrückung. Energien können umgeleitet, kanalisiert oder gebündelt, nicht aber vernichtet werden. Sie bleiben bestehen. Wir wissen, dass Druck Gegendruck erzeugt. Sei es in der Erziehung, Beziehung oder bezüglich Gesundheit.

 

Wissenschaftlicher Nachweis

Praktisch Bewährtes, haben wir gerne auch theoretisch erklärt. Was Professor Fritz A. Popp 1986 bereits vermutete, hat nun die deutsche Biophysikerin Dr. Karin Lenger wissenschaftlich bewiesen.

Das Wirkprinzip homöopathischer Arzneimittel beruht auf der Abstrahlung von Biophotonen. Sie zeigte dies anhand von zwei technischen Verfahren. Als erstes verwendete sie verschiedene Tesla-Flachspulen-Systeme. Das Magnetfeld dieser Wellen wurde nach dem Resonanzprinzip abgedämpft, sobald sie homöopathische Globuli mit der gleichen Frequenz in das Magnetfeld auf der Senderspule einbrachte. Dieser Effekt ist nur möglich, wenn die homöopathischen Mittel Photonen, d. h. Lichtquanten, abstrahlen. Das entsprechende Ergebinis konnte Frau Dr. Lenger zusammen mit Physikern bestätigen, indem sie das zweite Verfahren anwendeten. Sie legten homöopathische Globuli in einen hochempfindlichen Photoelektronen-vervielfacher. Durch Anregung mit einem starken elektromagnetischen Feld mit passender Frequenz und zusätzlich mit sichtbarem Licht konnte die zeitverzögerte Abstrahlung von Photonen gemessen werden, die von den Globuli ausging.

Damit ist bewiesen, dass homöopathische Substanzen über die Abgabe von Photonen auf den Organismus wirken, auch wenn kein Molekül der Ausgangssubstanz mehr vorhanden ist. Dabei spielt vor allem die hohe Anzahl der Verschüttelungen die zentrale Rolle, die nach den einzelnen Verdünnungsschritten folgten. Je nach homöopathischem Heilmittel ist dabei das Frequenzmuster unterschiedlich.

Unser Verstand scheint solche Beweise zu brauchen. Letztlich zählt jedoch die Erfahrung. Zudem zeigen Erfolge in der Tierbehandlung, dass die Wirkung potenzierter Arzneimittel weder dem Placeboeffekt noch der Spontanheilung zugeschrieben werden kann, was Skeptiker oft umdenken lässt.

 

Philosophie

«Alle Wahrheit entspringt der Beobachtung der Natur.»
(Sprichwort der Nomaden)

«Ändert sich der Zustand der Seele, so ändert dies zugleich auch das Aussehen des Körpers und umgekehrt: Ändert sich das Aussehen des Körpers, so ändert dies zugleich auch den Zustand der Seele.»
(Aristoteles)

«In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen.»
(Voltaire)

«Es gibt vierzig Arten von Wahnsinn, aber nur eine Art von gesundem Menschenverstand.»
(unbekannt)